KOMPAN Webinar

Menschen in allen Altersstufen - Kinder für den Aufbau / Erwachsene für den Erhalt gesunder biologischer Funktionen - sind auf regelmäßige Bewegungsreize angewiesen. Hierbei handelt es sich erst einmal um eine Qualität von Bewegung, die wichtiger ist als sportliche Betätigung oder das Streben nach körperlicher Fitness.

Für die Grundlage der in Wechselwirkung stehenden körperlichen und geistigen Vitalität sind insbesondere die Bewegungsaktivitäten von Bedeutung, die „einfach“, aber regelmäßig in den Alltag integriert werden. Studien belegen, dass bereits leichte und mittlere körperliche Aktivitäten gesunde stoffwechselphysiologische Prozesse auslösen, vorausgesetzt sie finden regelmäßig statt. Sie lösen im Körper umfassende biologische und bio-chemische Prozesse aus und haben neben entwicklungsfördernden Effekten auch nachweislich eine präventive Wirkung gegenüber Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, reduzieren das Risiko von Diabetes und Osteoporose, verbessern die Immunabwehr und regen den Gehirnstoffwechsel an. Darüber hinaus zeigen Untersuchungen, dass regelmäßige Bewegung wesentlich dazu beiträgt, alters- oder krankheitsbedingte Degenerationsprozesse zu entschleunigen, respektive Heilungsprozesse wirksam anzustoßen, wenn die Krankheit bereits aufgetreten ist.

Dieses Webinar erläutert die komplexen Zusammenhänge dieser Fakten und hebt insbesondere die interaktive Verflechtung von körperlichen, geistigen und emotionalen Prozessen hervor.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema bei unserem kostenlosen Webinar
am Donnertsag den 19. September um 10:00 Uhr – hier anmelden >>
Webinar-Dauer ca. 40 min
Wir empfehlen den Webbrowser Chrome für die Teilnahme.
 

Herr Dr. phil. Dieter Breithecker M.A.
Gesundheits- und Bewegungswissenschaftler. Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e. V., Wiesbaden; Vorstandsmitglied des Forums „Gesunder Rücken - besser leben e.V.“; Gutachter im Ausschuss für ergonomische und rückenfreundliche Qualitätsprodukte.

Seit über dreißig Jahren tätig in Wissenschaft und Lehre. Gegenwärtiger Arbeitsschwerpunkt: Bewegende Raumkonzepte mit ihrer Auswirkung auf körperliche, geistige und emotionale Wechselwirkungsprozesse. Leitgedanke: „Räume brauchen Raum für Vielfalt und Bewegung“

Autor und Mitautor zahlreicher internationaler Veröffentlichungen, Videoproduktionen.

Internationale Vortragstätigkeit auf Kongressen und Lehrveranstaltungen.
www.haltungbewegung.de