Verantwortung

Moderne Lebensstile beeinflussen die Art wie wir leben, spielen und miteinander umgehen. In den letzten 20 Jahren ist die Bevölkerung physisch immer inaktiver geworden. Dies stellt neue Herausforderungen an Freizeitflächen, die heute mehr denn je zu körperlicher Aktivität anregen. KOMPAN hält es für seine fundamentale Aufgabe zu spielerischer Bewegung anzuregen.

Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte des Kindes Artikel 31:

„Die Vertragsstaaten erkennen das Recht des Kindes auf Ruhe und Freizeit an, auf Spiel und altersgemäße aktive Erholung sowie auf freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben. Die Vertragsstaaten achten und fördern das Recht des Kindes auf volle Beteiligung am kulturellen und künstlerischen Leben und fördern die Bereitstellung geeigneter und gleicher Möglichkeiten für die kulturelle und künstlerische Betätigung sowie für aktive Erholung und Freizeitbeschäftigung.“

Aktive Menschen sind glücklichere Menschen

Wir glauben, dass alle Menschen unabhängig von Alter und Fähigkeiten die Freude körperlicher Bewegung spüren sowie Spiel- und Sportangebote in ihrer direkten Nachbarschaft finden sollten. 

Aktive Menschen sind glücklichere Menschen. Körperliche Aktivität steigert sowohl das Wohlbefinden als auch die Leistungsfähigkeit und fördert die körperliche und geistige Gesundheit. Sie weckt in Menschen die Lebenslust und steigert ihre Motivation, sich positiv in die Entwicklung glücklicherer und gesünderer Gemeinden einzubringen. 

Die Herausforderung

In industrialisierten Ländern lebt die Mehrheit der Bevölkerung in urbanen Gebieten. Das bedeutet weniger Raum für Erholung sowie für soziale und körperliche Aktivitäten. Infrastruktur und Industrie nehmen immer mehr Platz ein. Den Großteil unserer Zeit verbringen wir im Sitzen, was einen körperlich immer inaktiveren Lebensstil zur Folge hat. Weltweit sind 25% der Erwachsenen und über 80% der Jugendlichen körperlich inaktiv. Dies wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus und führt zu einem alarmierenden Gesundheitsungleichgewicht sowie steigenden Kosten für unsere Gesellschaft. Gemäß der Weltgesundheitsorganisation WHO zählt körperliche Inaktivität zu den vier Hauptgründen für frühzeitigen Tod.

Die Vorteile körperlicher Aktivität sind weit bekannt und gut dokumentiert. Aktive Menschen steigern sowohl ihr physisches wie auch mentales Wohlbefinden, was sie zudem in ihrer individuellen Entwicklung fördert. Doch die Vorteile sind noch größer, als wir glauben: Eine aktive Stadt ist eine sich weiterentwickelnde Stadt, die nicht nur in die Verbesserung ihrer Wirtschaftsleistung, Infrastruktur und Umwelt investiert, sondern auch in aktive Freizeitmöglichkeiten für all ihre Bürger, um Gesundheit und Sozialleben zu verbessern.

Immer mehr Städte sind sich ihrer Aufgabe bewusst und investieren in aktive Freizeitmöglichkeiten. Forschungen von KOMPAN haben gezeigt, dass Menschen gerne aktiver sein würden, sich aber von Zeitmangel und schlechten Zugangsmöglichkeiten abschrecken lassen. Das sind wichtige Erkenntnisse. Studien zeigen, dass deutliche 60% der Menschen die derzeitige Gestaltung öffentlicher Plätze als nicht motivierend empfinden. KOMPAN sieht es als eine seiner Hauptaufgaben an, attraktive öffentliche Plätze zur Verbesserung von Gesundheit, Wohlbefinden und sozialer Interaktion zu schaffen und zu dokumentieren.